Tipps & Tricks Nr. 100 – Warum schwierige Gefühle niemals vergessen werden wollen

Während einer Focusing-Sitzung beruhigen sich, bei einiger Übung, schwierig auszuhaltende Gefühle oder Zustände deutlich. Dies passiert ganz einfach deshalb, weil sie sich bedingungslos gehört und gesehen fühlen. Meist breitet sich dann eine freudige Ruhe im ganzen Körper aus. Es ist, als ob das Gefühl sagt: »Endlich ist jemand da! Endlich hört jemand zu!« Ganz am Ende solch einer erfolgreichen Sitzung (oder im Alltag danach) gibt es dann manchmal eine Art Rückschritt: Das gute Gefühl wird kritisiert, so als ob Sie es nicht haben dürften, und das unangenehme Gefühl taucht wieder auf. Aber warum passiert das eigentlich? Und wie kann damit umgegangen werden?

Wenn ein großer Schmerz immer wieder auftaucht und die Sehnsucht groß ist, dass alles wieder gut ist, dann kann es zu einer Art Kampf kommen. Denn etwas in Ihnen liegt es am Herzen, dass die Verletzung, der Schmerz, die Trauer vollständig anerkannt und gewürdigt wird.

Diesem Teil von Ihnen ist es wichtig, dass Sie erkennen, was für eine Leistung es war, die damalige Situation, aus der der Schmerz herrührt, gemeistert zu haben.

Niemals vergessen!

Das Wichtigste für diesen Teil in Ihnen ist es aber, dass der Schmerz niemals unter den Teppich gekehrt werden wird. Wenn Sie im Focusing nun aber endlich einmal die ersehnte freudige Ruhe spüren, dann ist der Wunsch riesig, dass dies immer so bleiben sollte.

Sobald dieser Wunsch nach immerwährender Ruhe eintritt, wird das unangenehme Gefühl sich wieder anfangen zu melden. Es hält die Wahrheit dessen, was Ihnen passiert ist. Es will nicht, dass diese Wahrheit vergessen wird.

Ein neuer Friede

Aus diesem Grund erleben Sie, auch im Focusing, ein Auf und Ab; und nur langsam reift die Erkenntnis, dass beide Gefühle gleichzeitig da sein können und dass dadurch ein anderer, neuer Friede entstehen kann, der nicht auf der Abwesenheit von Unangenehmem und Schmerzvollem beruht.

Sie brauchen dann vor nichts mehr wegzulaufen und die vormals so intensiven und überwältigenden Aspekte fangen an, sich sicher und vertrauensvoll zu fühlen; jetzt sind sie gehört, gehalten, verstanden, gewürdigt, und wirklich Teil von Ihnen.

Sind Sie fasziniert? Erkennen Sie sich wieder?

Wenn Sie diesen respektvollen, unaufgeregten und kontemplativen Ansatz mögen, dann schauen Sie sich gerne an, was es Ihnen bringen kann Focusing zu erlernen.

Herzliche Grüße,
Elmar Kruithoff